Kooperationsbörse Mode
Kooperationsbörse Mode: from contacts to contracts

Kooperationsbörse Mode 2009-2012

Um eine konkrete Maßnahme zur Verbesserung und Absicherung der Produktionssituation für Modeschaffende zu setzen und Gewerbetreibende und DesignerInnen im Dialog zusammenzuführen, initiierte AUSTRIANFASHION.NET in Partnerschaft mit der Wirtschaftskammer Wien/Creative Space im Jahr 2009 die erste Kooperationsbörse MODE. Die Veranstaltung ist stetig gewachsen und hat sich zu einem wichtigen Branchentreffen für UnternehmerInnen und Kreative aus dem Mode- und Accessoirebreich entwickelt.

Im Mai 2012 ging die Kooperationsbörse MODE im MuseumsQuartier Wien in die dritte Runde. Die praxisnahe Netzwerkveranstaltung versammelte in diesem Jahr 70 moderelevante Produktionsanbieter, Gewerbetreibende und Dienstleister und bot über 400 kreativschaffenden BesucherInnen die Möglichkeiten, sich mit ihnen persönlich auszutauschen, Produkte und Dienstleistungen zu vergleichen und neue Geschäftsbeziehungen einzugehen. 

Anlässich der Eröffnung hob Brigtte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien die wirtschaftliche Bedeutung der Mode für die Stadt Wien hervor: „Der Modestandort Wien genießt international zunehmend Beachtung, die Wiener Modebranche wächst überproportional schnell und erwirtschaftet inzwischen rund 1,3 Milliarden Euro pro Jahr. Um diese positive Entwicklung nachhaltig zu stärken und zu unterstützen, fördert die Wirtschaftskammer Wien mit Initiativen wie der Kooperationsbörse Mode und dem Produktionspreis Mode die direkte Zusammenarbeit zwischen jungen Wiener Modedesignern und Produzenten. Unser Ziel ist es, auf diese Weise langfristig nachhaltige Strukturen zu schaffen, die beiden Seiten zugute kommen.“

Inhaltliche Schwerpunkte

Hersteller, Zulieferer und Dienstleister aller relevanten Branchen boten Hilfestellung in sämtlichen Belangen der Beschaffung und Produktion. Auf diese Weise konnte die gesamte Wertschöpfungskette vom Entwurf über die Schnittgradierung und Produktion bis hin zum Packaging abgebildet werden.

Im Ausstellerbereich Tradition trifft Innovation präsentierten traditionsbewusste Handwerksbetriebe – wie etwa die Trachtenschneiderin Maria Feistmantl aus Neustift / Tirol oder die Blaudruckerei Joseph Koó aus Steinberg-Dörfl / Burgenland ihr meisterliches Wissen und ihre überliefertenTechniken. Material ConneXion, die weltweit größte Informationsquelle für innovative Materialien und Verarbeitungsprozesse, offerierte die Möglichkeit, online in ihrer Materialdatenbank zu recherchieren. 

Das Institut für Creative Media Technologies der FH St. Pölten zeigte die in Kooperation mit der niederländischen Designerin Anouk entstandenen „light dresses“; aus smart textiles gefertigte Tanzroben, deren Zusatzfunktionen sich über die Handgesten der Tänzerinnen steuern lassen.

Um Professionalisierungsprozesse in den Bereichen Produktion und Vertrieb zu fördern, lud creativ wirtschaft austria der WKÖ im Rahmen von evolve des BMWFJ UnternehmensgründerInnen und junge Labels zum Workshop Produktionsmanagement & Kostenplanung, Wege in den Verkauf. 

departure, die Kreativagentur der Stadt Wien eröffnete einen Ausblick auf den Ende Mai 2012 startenden focus-call Kooperation, der die Zusammenarbeit der Kreativwirtschaft mit Unternehmen der klassischen Wirtschaft und Industrie thematisieren wird.

Ing. Reinhard Backhausen, Inhaber und Geschäftsführer der Firma Backhausen Interior Textiles, Präsident der österreichischen Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie und mit einem Messestand auf der Kooperationsbörse MODE vertreten, zeigte sich erfreut über den inspirierenden Branchen-Mix und das große Interesse des Fachpublikums: „Veranstaltungen wie die Kooperationsbörse MODE sind die ideale Plattform zur Vernetzung von kreativem Potenzial mit neuen Technologien und traditionsreichem Wissen. Nur wer sich im Dialog und mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein auf neue Denk- und Arbeitsprozesse einlässt, kann wegweisend innovativ sein und die Welt ein Stück weit mitgestalten. Das gilt für Industrielle, Gewerbebetriebe und Dienstleister ebenso wie für DesignerInnen.“

More Projects

5 December 2018
BEYOND_COUTURE_dg.jpg

Istanbul 2018 / Beyond Couture

A Cross-Cultural Collaboration in Contemporary Fashion Design at the 4th Istanbul Design Biennial.

15 November 2017
ELFIESEMOTAN2017PetarPetrov.jpg

Berlin 2017 / FASHION: Objects, Concepts & Visions

Walking the Line between Craft and Tech: New Positions in Austrian Fashion Design

15 October 2017
ReFashioning Austria Exhibition, Shanghai

Shanghai 2016 / ReFashioning Austria

With contributions from more than 70 Austrian designers and artists, the show covers a wide range of styles and contemporary perspectives, and provides a snapshot into the Austrian fashion scene.

14 October 2017
ReFashioning Austria. Austellungskatalog. Cover: Caroline Heider

Ausstellungskatalog ReFashioning Austria

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung legt neben einem Überblick über die österreichische Modegeschichte einen inhaltlichen Schwerpunkt auf zeitgenössische Arbeiten aus den vergangenen zwanzig Jahren. Mehr als 70 österreichische DesignerInnen und ...

13 October 2017
daliahspiegel05.jpg

Crazy Young Minds

Commissioned by Austrianfashion.net for ReFashioning Austria ShanghaiPublished in YOHO GIRL, November 2016

29 June 2017
cover_all_3.jpg

London / Another Austria

Ever since its debut in 2013, Another Austria has been going strong for six seasons. Dedicated to promoting Austrian talent on an international level, the exhibition established itself as a ...